Digitaler Nachlass (4): Checkliste

Header_Andreas_Dolezal_Digitaler_Nachlass

Facebook, LinkedIn, Instagram, Twitter, Dropbox, Gmail, PayPal, Spotify, Netflix, Amazon, Billa online, und so weiter und so fort. Die Liste der Online-Dienste, die wir im beruflichen und privaten Alltag nutzen, ist beinahe unerschöpflich. Wer soll einmal unser digitales Erbe verwalten? Was soll mit unserem digitalen Nachlass geschehen?

Vollständige Liste stets aktuell halten

Wesentlich ist nicht nur die möglichst vollständige Liste aller Accounts, sondern auch die Aktualität der jeweiligen Zugangsdaten. Kommen neue Benutzerkonten dazu, muss die Liste ergänzt werden, melden Sie sich von einem Online-Dienst ab, sollten Sie den Account von Ihrer Liste streichen.

Checkliste für den digitalen Nachlass

Im Folgenden habe ich Ihnen eine beispielhafte Liste zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen soll, alle Ihre Accounts sowie die zugehörigen Passwörter und Login-Daten zu erfassen. Die Auflistung erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Auch Ihr Passwort-Manager (so sie einen nutzen) kann Ihnen dabei helfen, möglichst alle Benutzerkonto in die Liste aufzunehmen.

  • Administrationskonten: Google, Google Play Store, Windows Store, Apple Store, Internet-Browser, Passwortmanager (z.B. KeePass, Truekey, Firefox Lockwise), Anti-Virensoftware (z.B. Avast, Avira, Kaspersky, AVG), Newsletter-Tools (z.B. Sendinblue, CleverReach, MailChimp), usw.
  • Unternehmer-Portale: WKO Firmen A-Z, Bewertungsportale (z.B. Google Business, yelp.de), Förderplattformen (z.B. AWS, ÖHT, FFG, AMS), Branchenverbände und Expertennetzwerke, Lernplattformen (z.B. WIFI), usw.
  • E-Government (ganz wichtig für Unternehmer!): FinanzOnline, Unternehmensserviceportal, Handy-Signatur/Bürgerkarte, Service-Portale von Sozialversicherungen, usw.
  • E-Mail-Konten und Postfächer sowie gespeicherte Nachrichten: private und berufliche E-Mail-Adressen, zusätzlich GMX, Gmail, Outlook, Yahoo, usw.
  • Profile in sozialen Netzwerken (private & berufliche): Facebook, LinkedIn, Xing, Twitter, Instagram, Pinterest, Flickr, Snapchat, Tik Tok, usw.
  • Instant-Messenger: Facebook-Messenger, WhatsApp, Signal, Viber, Threema, Telegram, Kik, usw.
  • Videokonferenz- und VoIP-Dienste: Skype (for Business), Zoom, Jitsi, GoToWebinar, usw.
  • Video-Dienste: YouTube, Vimeo, Vevo, DailyMotion, VidLii, Plattformen mit eindeutigem Inhalt (Sie wissen schon was ich meine), usw.
  • Streaming-Dienste: Spotify, Netflix, hearthis.at, Soundcloud, Amazon Prime, Sky Ticket, Apple TV, iTunes, Disney+, Joyn, DAZN, Maxdome, usw.
  • Gaming- und Casino-Dienste sowie Online-Wettanbieter: Twitch, Steam, Hitbox.tv, Origin, win2day, Bet-at-Home, Betsafe, Interwetten, Mr. Green, Wunderino, usw.
  • Bezahldienste & Konten: Online-Banking (privat & beruflich), PayPal, Online-Sparkonten (z.B. IngDiBa, DenzelBank, usw.), Wertpapierdepots (z.B. Hellobank, Flatex, usw.)
  • Internetseiten & Domains: Content Management Systeme, Control Panels, Domainnamen-Verwaltung
  • Online-Shopping (beruflich & privat): Amazon & Amazon business, Zalando, eBay, geizhals.at, willhaben.at, Billa online, weinwelt (Interspar), myProduct.at, markta.at, Saturn/Media Markt, Thalia, Tchibo, bestsecret, usw.
  • Medien-Dienste: Online-Abos von Zeitungen, Magazinen, Amazon Kindle, Bilddatenbanken (z.B. Adobe Stock), usw.
  • Partnerbörsen & Dating-Apps: Parship, Tinder, Lovoo, secret.de, usw.
  • Krypto-Währungen bzw. Wallets
  • Cloud-Dienste: Google Drive, Dropbox, iCloud, usw.
  • Kundenservice-Portale: bei Mobilfunkbetreibern und Mobile Internet-Anbieter (z.B. Drei, A1, Magenta, Yess), bei Versicherungen, Banken (z.B. elektronische Postfächer), usw.
  • Online-Buchungsplattformen: booking.com, Airbnb, secretescapes.com, Hotel-Direktbuchungen, Uber, bookatable, tripadvisor, WestBahn, ÖBB, Mietwagenverleiher, Fluglinien, usw.
  • (Essens-)Lieferdienste: Lieferando, Mjam, Lieferservice.at, DPD, DHL, usw.

Und so weiter und so fort … ich bin sehr sicher, dass auch Sie überrascht sein werden, wie unfassbar viele Benutzerkonten sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.


So bleiben Sie auf dem Laufenden!

Nach Klick auf den Button können Sie mir eine Nachricht an meine Adresse jaichwillnews@andreasdolezal.at mit Ihren Kontaktdaten in der Signatur senden. Diese Nachricht verstehe ich als Ihre Zustimmung für das Zusenden von Informationen an Ihre Absender-Mailadresse sowie das Akzeptieren der Datenschutzinformation.


ERIKAs_Marmeladen_Werbung_Andreas_Dolezal


Weitere interessante Beiträge:

JEDER kann Opfer einer Cyber-Attacke werden

WhatsApp in der Unternehmenskommunikation: Ist das rechtskonform möglich?

Mobile Banking: Eher praktisch oder mehr riskant?

Digitale Sprachassistenten: Risiken beim Nutzen von Alexa & Co.