Bild Geldwäsche Prävention (6)Eine Vielzahl von Berufsgruppen ist von den Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung betroffen. Anders als in Deutschland, wo sämtliche Vorschriften in einem Geldwäsche-Gesetz zusammengefasst sind, verteilen sich die gesetzlichen Maßnahmen in Österreich auf zahlreiche Gesetze, zum Beispiel:

  • Finanzmarkt-Geldwäschegesetz FM-GwG: Banken, Versicherungen, Wertpapierunternehmen
  • Gewerbeordnung GewO: Versicherungsvermittler, Immobilienvermittler, Handelsgewerbetreibende, Unternehmensberater
  • Wirtschaftstreuhandberufsgesetz WTBG: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
  • Rechtsanwaltsordnung RAO: Rechtsanwälte

Um den geforderten Pflichten gerecht zu werden, müssen also berufsspezifische Rechtsnormen beachtet werden, deren einheitliche Grundlage die 4. Geldwäsche-Richtlinie der Europäischen Union ist.

Welchem Berufsfeld gehören Sie an? Klicken Sie auch den zutreffenden Button und informieren Sie sich über Ihre individuellen Pflichten hinsichtlich der Geldwäsche-Prävention!

Wertpapierunternehmen Steuerberater & WP Versicherungsvermittler Immobilienmakler Handelsgewerbe

Bedenken Sie! Der Begriff Handelsgewerbetreibender ist weit zu fassen. Alle Unternehmer, die Waren an- und/oder (bearbeitet oder unbearbeitet) verkaufen, gelten als Handelsgewerbetreibende.

Bedenken Sie! Durch die tätigkeitsbezogene Definition des Versicherungsvermittlers fallen auch Gewerbliche Vermögensberater (beim Vermitteln von Lebensversicherungen) unter diese gewerberechtlichen Regelungen.