Header_Andreas_Dolezal_Webinar_Geldwaesche_Praevention_fuer_FDL

Gut sechs Monate ist die Geldwäschenovelle 2020, mit der die 5. Geldwäsche-Richtlinie der EU in nationales Recht umgesetzt wird, in Kraft. Gemeinsam mit dem seit Janaur 2020 geltenden neuen FM-GwG ergeben sich für verpflichtete Finanzdienstleister ein paar wenige, aber wichtige Neuerungen für die Praxis.

Das Webinar am Freitag, den 29. Januar 2021, von 12:00 bis 13:30 Uhr, liefert einen aktuellen Überblick über die geltenden Bestimmungen zur Geldwäsche-Prävention im Sinne der Gewerbeordnung sowie des Finanzmarkt-Geldwäschegesetzes, zeigt neue Methoden von Geldwäschern (aus Sicht der Geldwäschemeldestelle) sowie mögliche Verdachtsmomente auf und wirft einen Blick auf die Prüfpraxis der Gewerbeaufsichtsbehörden.

  • Grundlagen der Geldwäsche-Prävention: Verpflichtete & wichtige Begriffe
  • Lagebericht Geldwäsche: neue Typoligien & Entwicklungen
  • Unternehmensinterne Risikobewertung gemäß GewO: quick & easy
  • Sorgfalts- und Meldepflichten: verpflichtender WiEReG-Auszug & (bald verpflichtendes) neues Meldesystem goAML
  • Mögliche Verdachtsmomente & Prüfpraxis der Behörden

Wer sollte sich über diese Neuerungen informieren?

  • Versicherungsvermittler und Vermögensberater, die Lebensversicherungen vermitteln
  • Wertpapierdienstleister (vertraglich gebundene Vermittler und Wertpapiervermittler)
  • Immobilienvermittler/-makler
  • Compliance Officer und Geldwäsche-Beauftragte

Anmeldung über die Plattform meine-weiterbildung.at: Zur Anmeldung

Anmeldeschluss ist aus organisatorischen Gründen 90 Minuten vor Webinar-Beginn.
Teilnahme-Link folgt spätestens 30 Minuten vor Webinar-Beginn.


Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei, allerdings auf maximal 100 Teilnehmer begrenzt!

Alle Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen der Teilnahme am Webinar sind in meinen Datenschutzinformationen zu finden.


Vorab zum Einlesen in das Thema empfehle ich folgende Beiträge:

Geldwäschenovelle 2020: Überarbeitete Fragen und Antworten zur Praxis

Einsicht in das Register der wirtschaftlichen Eigentümer für Gewerbetreibende

goAML wird Anfang 2021 verpflichtend