Header_Datenschutz_clean
Nicht erst seit der Anwendung der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO steht die Sicherheit jener Daten, die Wertpapierunternehmen und deren Mitarbeitern von Kunden anvertraut werden, im Fokus. Schon deutlich länger verpflichten MiFID II und das Wertpapieraufsichtsgesetz WAG 2018 Wertpapierdienstleister zum Schutz aller ihnen anvertrauten Daten.

Schon im August 2018 hat die Finanzmarktaufsicht FMA ihre Sichtweise in einem Leitfaden das Thema IT-Sicherheit in Wertpapierdienstleistungsunternehmen und Wertpapierfirmen beleuchtet. In den Fakten, Trends und Strategien 2020 macht die Finanzmarktaufsicht auch darauf aufmerksam, dass IT-Sicherheit und Datenschutz im Fokus der Prüftätigkeit stehen.

Inhalt des Datenschutz- und IT-Sicherheits-Workshops

Ausgehend von der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO und dem Leitfaden der Finanzmarktaufsicht werfen wir einen Blick auf jene technischen, organisatorischen und personellen Maßnahmen, die Wertpapierunternehmen jedenfalls treffen sollten und müssen. Unter anderem werden wir die Themen Benutzerberechtigungsmanagement, Notfallvorsorge und Cloud-Lösungen diskutieren. Auch jene Maßnahmen, die von vertraglich gebundenen Vermittlern VgV und Wertpapiervermittlern WPV verpflichtend umzusetzen sind, stehen im Fokus.

Eine umfassende Checkliste auf Basis des Grundschutz-Kompendiums des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie BSI wird uns im Workshop sowie anschließend beim Umsetzen der Maßnahmen in die Praxis unterstützen.

Erfahrungs- und Meinungsaustausch

Im Zentrum steht insbesondere auch der Erfahrungs- und Meinungsaustausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Welche Lösungen und Maßnahmen sind für welche Geschäftsbereiche und Unternehmensgröße angemessen? Wie lösen und beantworten Kolleginnen und Kollegen Detailfragen? Welche Maßnahmen MÜSSEN sein, welche KÖNNEN sein?

Datenschutz- und IT-Sicherheits-Workshop für Wertpapierunternehmen

  • Wann: Dienstag, 8. September 2020, von 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr
  • Wo: Wien, Innenstadt (1. Bezirk), genaue Adresse wird bei Anmeldung bekannt gegeben
  • Kostenbeitrag: 195 Euro zzgl. USt. (inkl. umfassender Checkliste auf Basis des BSI)
  • Zielgruppe: ausschließlich Funktionsträger (Geschäftsleitung, Compliance Officer, Datenschutzverantwortliche & Datenschutzbeauftragte) von Wertpapierunternehmen (konzessionierte Wertpapierfirmen und Wertpapierdienstleistungsunternehmen) und Banken mit Bezug zur unabhängigen Wertpapierdienstleistung.
  • Zertifizierung: Als unabhängiges Aus- und Weiterbildungsinstitut zertifiziere ich die Teilnahme mit 2,5 Stunden Aus- und Weiterbildung

Auf Wunsch wird die Teilnahme am AML-Workshop über die Plattform meine-weiterbildung.at bestätigt bzw. zertifiziert.

Haben Sie Interesse an der Teilnahme an einem der nächsten Datenschutz- und IT-Sicherheits-Workshop? Dann …

Kontaktieren Sie mich noch heute!

Interessieren Sie sich für einen der kommenden AML-Workshops? Dann senden Sie mit eine unverbindliche Nachricht und ich informiere Sie sehr gerne über die nächsten Termine.